Blümner, Heinrich

Basisdaten

  1. 18. Oktober 1765 in Leipzig
  2. 13. Februar 1839 in Leipzig
  3. Jurist, Mäzen, Rittergutsbesitzer, Theaterschriftsteller
  4. Leipzig

Ikonographie

Heinrich Blümner um 1804, Ölgemälde von Anton Graff (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Jura- und Philosophiestudium in Leipzig
  • ab 1794 Angehöriger des Leipziger Magistrats
  • Ratsherr (Prokonsul) in Leipzig, Vorsteher der Stadtbibliothek Leipzig und Theaterdeputierter
  • ab 16. Juni 1802 Mitglied der Konzertdirektion des Gewandhauses
  • 1804 Stadtrichter in Leipzig
  • 1805 bis 1831 Mitglied des Landtages
  • ab 1817 einer der Inspektoren des Stadttheaters
  • 1828 bis 1831 Mitglied des Oberhofgerichts
  • 1833–1834 Mitglied des Staatsgerichtshofes
  • befreundet mit Friedrich Kind (Briefwechsel)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.