Koch, Friederike

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 18. Juni 1782 in Berlin
  2. 7. September 1857 in Berlin
  3. Gesangspädagogin, Chorsängerin, Chorsolistin (Sopran und Alt)
  4. Berlin

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • 20. September 1797 Eintritt in die Singakademie, der sie bis zum Tode angehörte; sie sang auch solistisch Sopran u. Alt; ihr 50jähriges Chorjubiläum wurde 1847 festlich begangen
  • Weber begegnete ihr bei seinem ersten Berlin-Besuch 1812; sie gehörte fortan zu seinem Berliner Freundeskreis, mit dem er Briefwechsel führte
  • zu ihrem 30. Geburtstag 1812 komponierte Weber das Lied An eine Freundin (JV 133)
  • verlobt mit Friedrich Ferdinand Flemming, mit dem auch Weber bis zu dessen frühem Tode 1813 befreundet war
  • verdiente sich ihren Lebensunterhalt mit Gesangunterricht und Handarbeiten und blieb unverheiratet
  • besuchte im Sommer 1818 sechs Wochen das Ehepaar von Weber in Hosterwitz
  • gehörte 1821 bis 1856 dem Vorstand der Singakademie an
  • 10. September 1857 in der von ihr erworbenen Grabstätte Flemmings auf dem kleinen Dreifaltigkeitsfriedhof vor dem Potsdamer Tor mit Chorgesang beigesetzt
  • 24. September 1857 Gedächtnisfeier für Friederike Koch und Hinrich Lichtenstein (gest. 3. September 1857) in der Singakademie

Wikipedia

NDB

ADB

GND

XML

XML Download

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.