Lindpaintner, Peter Joseph

Basisdaten

  1. Lindpaintner, Peter Joseph von Weitere Namen
  2. 8. Dezember 1791 in Koblenz
  3. 21. August 1856 in Nonnenhorn am Bodensee
  4. Komponist, Dirigent, Hofmusiker, Musikdirektor
  5. München, Stuttgart

Ikonographie

Peter Josef von Lindpaintner, Lithographie von Josef Kriehuber, 1837 (Quelle: Wikimedia)
Grabmal von Peter von Lindpaintner (Friedhof bei der Sankt-Georgs-Kirche in Wasserburg am Bodensee) (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Lindnpaintner, Deis, Carl August - 1834/1866 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des kurtrierischen Hofsängers Jakob Lindpaintner (geb. 1755) und seiner Frau Maria Barbara, geb. Dornaus
  • Familie lebte seit der Flucht des Kurfürsten 1794 in Augsburg, dort musikalische Ausbildung beim Geiger Friedrich Anton Ploedterl
  • erhielt 1809 ein Stipendium des Kurfürsten, um in München Kompositionsunterricht bei Winter zu nehmen (bis 1812)
  • 1812 bis 1818 Musikdirektor am neugegründeten Isartortheater in München
  • 1817 Kontrapunktstudien bei Joseph Grätz
  • ab Februar 1819 bis zum Tod Hofkapellmeister in Stuttgart
  • 22. Oktober 1822 in Ulm Heirat mit Sophie Stentzsch (geb. 1803), der Tochter des Schauspielerehepaars (Alexander August) Carl Stentzsch (1772–1819) und Rosine Stentzsch, geb. Lebrun (1783–1855); die Ehe blieb kinderlos
  • 1844 geadelt

Wikipedia

NDB

ADB

GND

Beacon Links

XML

XML Download

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.