Carl Maria von Weber an Georg Friedrich Bischoff in ?
Prag, Freitag, 21. April 1815

Wohlgebohrner Herr!

Verzeihen Sie wenn überhäufte BerufsGeschäfte mich verhinderten früher dero geehrtes Schreiben vom 31t März zu beantworten. Mit Vergnügen werde ich Ihrem Wunsche, in Hinsicht einer vorläufigen Anzeige Ihres rühmlichen Unternehmens zu entsprechen suchen, nur glaube ich dazu doch noch mehrerer und bestimmterer Datas zu bedürfen, als E. Wohlgebohren und der Brief meines lieben Freund[s] Gottf: Weber an die Hand gaben.

So scheint mir z: B: Spohrs Mitwirkung noch sehr unentschieden, da er im Juny seine Oper Faust hier zu sehen wünscht. und dgl. mehr. ich bitte Sie daher mir alles was Sie mit Gewißheit bestimmen könen, sowohl von aufzuführenden Compositionen als mitwirkenden Künstlern, Zusamensezzung des Orchesters, Sänger pp mitzutheilen.

Was Ihre gütige Einladung betrifft, so werde ich selbst wohl schwerlich die Freude haben können dem Concerte beyzuwohnen, da die Zeit Umstände nicht von der Art sind daß man auf eigne Kosten eine solche Reise unter nehmen könnte.

Es gereicht mir übrigens zum großen Vergnügen bey dieser Gelegenheit mit einem Manne in nähere Berührung gekommen zu seyn deßen achtungswerthen Eifer für die Kunst ich schon längst ehrend erkannte.

Mit aller Achtung
E: Wohlgebohren ergebenster
Carl Maria von Weber

Apparat

Zusammenfassung

betr. Artikel über das Frankenhausener Musikfest 1815; Weber bittet diesbezüglich um Mitteilung genauerer Informationen; äußert sein Bedauern, persönlich nicht teilnehmen zu können.

Incipit

Verzeihen Sie wenn überhäufte BerufsGeschäfte mich

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

Textzeuge

London (UK), The British Library (GB-Lbl)
Signatur: Add. 29804 f. 18

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (2 b.S. o.Adr.)

Überlieferung

  • Schulz, O.A. (Leipzig) 9. Verzeichnis (1871) S. 16 (o. Tag u. Monat)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      XML Download

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.