Lötze, Carl Eduard

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 27. Oktober 1790 in Leipzig
  2. 20. Mai 1867 in Dresden
  3. Bankier, Kaufmann
  4. Dresden

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn eines Juristen
  • ab 1805 Lehrling im Handelshaus Riquet & Comp. (1809 zum Commis ernannt)
  • führte die Firma seines Onkels (Gold- und Silberdrahtfabrikant und Kaufmann) nach dessen Tode 1810 weiter, nach drei Jahren bereits Gesellschafter, ab 1829 selbständige Leitung (bis 1860)
  • 1828 Heirat mit der Witwe Riquet
  • Freimaurer, Weihe am 17. März 1842 in der Loge zu den 3 Schwertern, 1843 Meister
  • 1844ff. Mitglied des „Ausschusses der Weberstiftung“ zur Rückführung der sterblichen Überreste Webers nach Dresden sowie zur Errichtung des Weber-Denkmals in Dresden
  • hinterließ der Dresdner Gemäldegalerie testamentarisch fünf Gemälde (Porträts) von Anton Graff

Wikipedia

NDB

ADB

GND

Beacon Links

    XML

    XML Download

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.