Engelhardt, Veit

Basisdaten

  1. Engelhardt, Johann Georg Veit
  2. Wargentin, J. E. Pseudonyme
  3. 12. November 1791 in Neustadt an der Aisch
  4. 13. September 1855 in Erlangen
  5. Theologe, Kirchenhistoriker
  6. Erlangen

Ikonographie

Grab von Veit Engelhardt auf dem Neustädter Friedhof in Erlangen (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

1820 an der Universität Erlangen habilitiert. 1821 außerordentliche, 1823 ordentliche Professur in Erlangen. Befreundet mit August von Platen. Benutzte für literarische Veröffentlichungen (u. a. Gedichte) vermutlich das Pseudonym J. E. Wargentin.

Wikipedia

NDB

ADB

GND

XML

XML Download

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.