Brockhaus, Friedrich Arnold

Zurück

Basisdaten

  1. 4. Mai 1772 in Dortmund
  2. 20. August 1823 in Leipzig
  3. Verleger
  4. Altenburg, Leipzig

Ikonographie

Friedrich Arnold Brockhaus. Gemälde eines unbekannten Malers nach einer Zeichnung von Carl Vogel von Vogelstein. (Quelle: Wikimedia)
Leipzig, Stadtansicht von Südosten (Quelle: Wikimedia)
Das Amsterdamer Rathaus. Ölgemälde von Gerrit Adriaenszoon Berckheyde, 1672 (Quelle: Wikimedia)
Im Jahr 1806 wurde die Batavische Republik in das Königreich Holland umgewandelt. Unter der Regentschaft von Napoleons Bruder Louis standen die Niederlande fortan unter einer stärkeren Kontrolle der Französischen Republik, was sich auch in einer Verschärfung der Zensur widerspiegelte. Zeitgenössische Künstler wie der Engländer James Gillray verarbeiteten dieses Ereignis auf ironische Weise. Die wohl bekannteste Karikatur aus dem Jahr 1806 mit dem Titel Tiddy Doll, der große französische Pfefferkuchenbäcker, zieht einen Schub frischgebackener Könige aus dem Ofen zeigt Napoleon, wie er gemeinsam mit seinem Außenminister Talleyrand an der Herstellung weiterer Marionettenkönige arbeitet. (Quelle: Wikimedia)
Der Leipziger Marktplatz zur Messezeit, Kupferstich um 1800 (Quelle: Wikimedia)
Das Seckendorffsche Palais war das Wohnhaus von Friedrich Arnold Brockhaus während seiner Zeit in Altenburg (Quelle: Wikimedia)
Publikationsanordnung für Brockhaus auf Befehl des Fürsten Schwarzenberg in der ersten Ausgabe der Deutschen Blätter aus dem Jahr 1813 (Quelle: Wikimedia)
Titelblatt der Isis aus dem Jahr 1819 (Ausschnitt) (Quelle: Wikimedia)
Titelblatt des Werks Leben und Schicksale Manuel August Dieudonné's Grafen von Las Casas von Karl Murhard aus der Reihe Zeitgenossen, Leipzig 1818 (Ausschnitt) (Quelle: Wikimedia)
Zum 200-jährigen Verlagsjubiläum erschien im Herbst 2005 die 21. Auflage des von Friedrich Arnold Brockhaus verlegten Konversationslexikons; hier die 14., neue revidierte Jubiläums-Ausgabe von 1908/10 (Quelle: Wikimedia)
Grabsteine der Familie Brockhaus auf dem Alten Johannisfriedhof in Leipzig (Quelle: Wikimedia)
Brockhaus-Büste am ehemaligen Verlagssitz in Leipzig (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Friedrich Arnold Brockhaus, Vogel von Vogelstein, Carl Christian - 1821/1830 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. W. F. Hegel, Lazarus Gottlieb Sichling - um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Jacob Grimm, Lazarus Gottlieb Sichling - 1850/1863 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich Arnold Brockhaus, Alfred Krau e - 1844/1894 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich Arnold Brockhaus, Carl Friedrich Patzschke - um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des J. F. Blumenbach, Ludwig Emil Grimm - 1805/1823 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ludwig J. Uhland, Albrecht F rchtegott Schultheiߠ- um 1868 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Friedrich Schiller, Albrecht F rchtegott Schultheiߠ- 1838/1875 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Joseph Haydn, Lazarus Gottlieb Sichling - um 1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Jacob Grimm, Lazarus Gottlieb Sichling - um 1860 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

Gründer des gleichnamigen Verlags.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.