Clementi, Muzio

Zurück

Basisdaten

  1. Clementi, Mutius Philippus Vincentius Franciscus Xaverius Weitere Namen
  2. 23. Januar 1752 in Rom
  3. 10. März 1832 in Evesham
  4. Pianist, Komponist
  5. England

Ikonographie

Muzio Clementi (Quelle: Wikimedia)
Muzio Clementis Grabstein in der Westminster Abbey (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des M. Clementi, Joseph Friedr. August Schall - 1800/1867 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Muzio Clementi, unbekannter K nstler - nach 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clementi, Ernst Ludwig Riepenhausen - 1781/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des M. Clementi, August Schall - um 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clementi, Ernst Ludwig Riepenhausen - 1781/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des M. Clementi, August Schall - um 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des M. Clementi, Johann Gottfried Scheffner - 1791/1825 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Muzio Clementi, Johann Anton Andr - 1833/1842 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Muzio Clementi, unbekannter K nstler - um 1805 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clementi, Wilhelm Devrient - 1818/1832 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

Ausbildung in England, wo er seit 1766 lebte; 1781, 1784 und 1802 auf Reisen auf dem Kontinent, u. a. mit seinem Schüler Field bis nach St. Petersburg; kehrte 1810 über Wien und Italien nach London zurück. Schuf zahlreiche Klavierkompositionen und Schulwerke.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.