Fränzl, Ignaz

Basisdaten

  1. Fränzl, Ignaz Franz Joseph Weitere Namen
  2. baptism-icon
    4. Juni 1736 in Mannheim
  3. 3. September 1811 in Mannheim
  4. Violinist, Musikdirektor
  5. Mannheim

Ikonographie

Ignaz Fränzl, Porträt von Johann Wilhelm Hoffnas (1727–1795) (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • erster Sohn des aus Innsbruck stammenden Musikers (Trompeter, Bratscher) Ferdinand Rudolph Fränzl (1710–1782) und seiner Frau Anna Margaretha, geb. Guth
  • Anstellung in der Mannheimer Hofkapelle ab mindestens 1754 (ab 1774 Konzertmeister)
  • 15. Januar 1765 Heirat mit Antonia Sibilla De la Motte; aus der Ehe gingen zehn Kinder hervor
  • unternahm zahlreiche Konzertreisen (u. a. Paris 1768 und 1777, Amsterdam 1771)
  • blieb bei Übersiedlung des Hofes nach München 1778 als Konzertmeister in Mannheim, dort Direktor des Theaterorchesters und Gründer der Liebhaberkonzerte
  • 1798 Ernennung zum Musikdirektor
  • 1803 von allen Ämtern dispensiert (Mannheim gehörte nun zu Baden)
  • Konzertauftritt am 4. August 1810 in Mannheim (im selben Konzert wirkte auch Carl Maria von Weber mit)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.