Griepenkerl, Friedrich Konrad

Basisdaten

  1. 10. Dezember 1782 in Peine
  2. 6. April 1849 in Braunschweig
  3. Germanist, Pädagoge, Musikwissenschaftler, Dirigent, Philosoph
  4. Peine, Braunschweig, Göttingen, Hofwyl

Ikonographie

Friedrich Konrad Griepenkerl am Flügel, 1838 (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Pastors Johann Conrad Griepenkerl (1749–1790) und dessen Frau Wilhelmine, geb. Brinckmann
  • Schulbesuch in Peine sowie (ab 1796) Braunschweig
  • 1805 bis 1808 Studium in Göttingen (Theologie, Philologie, Musiktheorie bei Forkel, Philosophie, Pädagogik)
  • 1808 Anstellung am pädagogischen Institut in Hofwyl bei Bern
  • 1809 Heirat mit Johanne, geb. Ribbentrop (1784–1862)
  • ab 1816 Collaborator am Catharineum in Braunschweig
  • 1821 Promotion, lehrte danach am Collegium Carolinum in Braunschweig (1825 ordentliche Professur), ab 1828 auch am Braunschweiger Gesamtgymnasium
  • als Herausgeber der Werke Bachs tätig

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.