Kind, Roswitha

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Kind, Roswitha Friederike
  2. 7. August 1814 in Dresden
  3. 4. November 1843 in Leipzig
  4. Dichterin
  5. Dresden, Leipzig

Biographische Informationen aus der WeGA

Tochter von Friedrich Kind aus zweiter Ehe mit Friederike Ihle. Bis zum 14. Lebensjahr bekam sie Unterricht von Hauslehrern und später in der französischen Sprache bei einer Verwandten. Mit 20 schrieb sie die ersten Gedichte. Aufmunterung zum Schreiben bekam sie vom Vater und dessen literarischen Bekannten. Ihre ersten Veröffentlichungen erschienen in der „Abendzeitung“. Mitarbeit an der „Zeitschrift für die elegante Welt“, „Rosen“, Taschenbüchern „Gedenke mein“, „Iduna“, „Cyanen“. 1841 heiratete sie ihren Vetter Advokat Alexander Kind. 1843 gab sie mehrere Gedichte heraus.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.