Kügelgen, Gerhard von

Basisdaten

  1. Kügelgen, Franz Gerhard von
  2. 6. Februar 1772 in Bacharach
  3. 27. März 1820 in Dresden
  4. Maler
  5. St. Petersburgb, Dresden

Ikonographie

Gerhard von Kügelgen (Quelle: Wikimedia)
Atelier des Malers Gerhard von Kügelgen (Gemälde von Georg Friedrich Kersting) (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Gerhard von K�gelgen, Gerdt Hardorff - 1815/1834 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Portr�t Siegfried August Mahlmann (1771 - 1826)., Gerhard von K gelgen - 1811 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
K�gelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
K�gelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
K�gelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
K�gelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
K�gelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
K�gelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Christoph Martin Wieland Künstler: Jacob Liepmann Gerhard von Kügelgen (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Christoph Martin Wieland Künstler: Ephraim Gottlieb Krüger Gerhard von Kügelgen Startseite Projekt Kontakt Links Beacon UBT (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des kurkölnischen Hofkammerrats Franz Kügelgen (1727–1788) und dessen Frau Maria Justina, geb. Hoegg (1744–1805)
  • nach Besuch des Bonner Jesuitenkollegs Lehre bei Januarius Zick in Koblenz und Christoph Fesel in Würzburg
  • Reisen nach Rom (1791), von dort nach Riga (1795) und Reval (1798)
  • Aufenthalt in St. Petersburg von 1798 bis 1803, erwarb sich ein Vermögen als beim russischen Hochadel beliebter Porträtist, verließ Russland 1804
  • seit 1800 verheiratet mit Helene, geb. Zoege von Manteuffel
  • nach Paris-Reise ab 1805 in Dresden ansässig
  • ab 1814 außerordentlicher, ab 1819 ordentlicher Professor an der Akademie der Künste in Dresden
  • starb als Opfer eines Raubmords

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.