Fischer-Schwarzböck, Beatrix

Zurück
Bildnis Beatrix Fischer-Schwarzb�ck, geb. Schwarzb�ck, Kneisel, August -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Bildquelle

Digitaler Portraitindex
http://www.portraitindex.de/documents/obj/34006641

Basisdaten

  1. Macher, Beatrix Geburtsname
  2. 6. Februar 1808 in Temesvar
  3. 16. September 1885 in Baden-Baden
  4. Sängerin
  5. Wien, Brünn, Aachen, Karlsruhe

Ikonographie

Bildnis Beatrix Fischer-Schwarzb�ck, geb. Schwarzb�ck, Kneisel, August -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Beatrix Fischer-Schwarzb�ck, Friedrich Pecht - 1837 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Stieftochter von Ludwig Schwarzboeck; in Wien erzogen
  • Bühnendebüt im September 1823 unter dem Namen Schwarzböck am Theater an der Wien (zunächst in Schauspielrollen), dort ab 1824/25 vorrangig als Sängerin tätig
  • Oktober 1825 Heirat mit dem Schauspieler Karl Fischer (1801–1884)
  • ab Ostern 1826 bis 1827 Ehepaar in Brünn engagiert
  • April 1827 bis Februar 1828 am Kärntnertortheater in Wien
  • Ostern 1828 bis Dezember 1830 am Stadttheater Aachen (ihr Ehemann übernahm dort 1829/30 die Direktion), sang in der dortigen Erstaufführung des Oberon (9. März 1833) die Rezia; von Aachen aus 1829/30 Gastspielreisen nach Paris (sang u. a. Agathe und Rezia, jeweils alternierend mit W. Schröder-Devrient)
  • ab 1831 am Hoftheater Karlsruhe, sang in der dortigen Erstaufführung des Oberon (8. April 1833) die Rezia (ihr Mann gab den Babekan); von dort aus Gastspiele u. a. in Wien (Juni/Juli 1834), London (Frühjahr/Sommer 1840, sang u. a. Agathe und Euryanthe)
  • 1854 Abgang von der Bühne

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.