Rastrelli, Vincenzo

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Rastrelli, Vinzenz Weitere Namen
  2. 1760 in Fano
  3. 20. März 1839 in Dresden
  4. Komponist, Gesangspädagoge
  5. Fano, Moskau, Dresden

Biographische Informationen aus der WeGA

  • musikalische Ausbildung u. a. bei Padre Stanislao Mattei in Bologna
  • zunächst Gesangslehrer und maestro di cappella an der Kathedrale in Fano
  • in Dresden zuerst Musik- und Gesangslehrer des Grafen Camillo Marcolini
  • Dezember 1793 bis April 1802 Kirchen-Kompositeur in Dresden
  • 1802 bis 1806 in Moskau im Dienst des Grafen Orlov tätig, danach in Italien
  • April 1807 bis Sommer 1814 erneut Kirchen-Kompositeur in Dresden
  • danach als Gesangslehrer der königlichen Familie in Dresden beschäftigt
  • ab September 1824 wiederum Kirchen-Kompositeur, pensioniert am 1. Januar 1832

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.