Rohde, Matthias

Zurück
Rhode, Matthias (Rollenbild: Peter im Kapellmeister von Venedig)

Bildquelle

Rudolf Krauß, Das Stuttgarter Hoftheater von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Stuttgart 1908

Basisdaten

  1. Rhode, Mathias; Rhode, Matthias Weitere Namen
  2. 28. Juni 1782 in Kassel
  3. 20. Februar 1838 in Stuttgart oder Eßlingen
  4. Schauspieler (Komiker), Sänger (Bass)
  5. Stuttgart, Wiesbaden, Kassel

Ikonographie

Rhode, Matthias (Rollenbild: Peter im Kapellmeister von Venedig)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn eines Kasseler Beamten, verließ die Familie, um zum Theater zu gehen
  • erste Tätigkeit bei reisenden Theatertruppen (u. a. in Eßlingen, dort Tod der ersten Ehefrau)
  • Oktober 1804 bis Februar 1805 am Theater Düsseldorf
  • von August 1807 bis bis 1811 am Hoftheater Stuttgart
  • September 1811 Gastauftritte in Mannheim
  • 1813 am Hoftheater Wiesbaden (von Carl Maria von Weber verhandelte Anstellung am Ständetheater Prag im selben Jahr kam kriegsbedingt nicht zustande)
  • 1814 bis 1816 am Hoftheater Kassel als Bassbuffo sowie zeitweise auch Regisseur der Oper (dort auch ein Fritz Rohde in Kinderrollen)
  • von Oktober 1816 bis zu seinem Tod erneut am Stuttgarter Hoftheater, seit 1820 auch Spielleiter der komischen Opern; sang in der dortigen Erstaufführung des Freischütz (12. April 1821) den Kilian
  • Gastspiele u. a. im Februar 1819 in Leipzig
  • Weber erhielt von Rhode am 21. Febr. 1817 die Partitur von Catels Vornehmen Wirten (vgl. Tagebuch)
  • beteiligt an der im Dezember 1825 gegründeten Stuttgarter Liedertafel, für die er auch komponierte/arrangierte
  • Sohn Karl Friedrich August Rohde (1811–1878, Zögling des Stuttgarter Singinstituts) war zunächst als Chorsänger tätig (mit kleineren Solopartien) und wurde 1846 Opernsouffleur am Theater Stuttgart; dessen Tochter Hermine war ab 1867/68 Sängerin ebenda

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.