Schaden, Adolph von

Zurück
Bildnis (Johann Nepomuk) Adolph von Schaden, Joseph Heigel -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Bildquelle

Digitaler Portraitindex
http://www.portraitindex.de/documents/obj/34021641

Basisdaten

  1. Schaden, Johann Nepomuk Adolph von
  2. 18. Mai 1791 in Marktoberdorf
  3. 30. Mai 1840 in München
  4. Schriftsteller, Maler, Journalist, Offizier
  5. Leipzig, Berlin, Dresden, Prag, Wien, München

Ikonographie

Bildnis (Johann Nepomuk) Adolph von Schaden, Joseph Heigel -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schaden, Adolf von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des kurfürstlichen Pflegverwalters in Oberdorf (heute Marktoberdorf), verlor früh die Eltern
  • militärische Laufbahn in Bayern 1806 bis 1815 (nach schwerwiegenden Verletzungen für längere Zeit unterbrochen), zuletzt Oberlieutenant
  • danach Gasthörer an den Universitäten in Leipzig und Berlin; ab 1817 erste Erfolge als Dramatiker (begann mit patriotischen Sujets wie z. B. in Theodor Körners Tod, das häufig mit Chören Webers aus Leyer und Schwert aufgeführt wurde)
  • nach wechselnden Aufenthalten in Dresden, Prag und Wien (1821/22) in München ansässig (vorübergehende Anstellung bei der zivilen Verwaltung)
  • schriftstellerische Arbeiten, u. a. humoristische Romane und Novellen, Parodien, Reiseliteratur, publizistische Beiträge in verschiedenen Zeitschriften

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.