Lindner, Friedrich Wilhelm

Zurück

Basisdaten

  1. 12. Dezember 1779 in Weida
  2. 3. November 1864 in Leipzig
  3. Theologe, Pädagoge
  4. Leipzig

Ikonographie

Friedrich Wilhelm Lindner (Quelle: Wikimedia)
Friedrich Wilhelm Lindner (Quelle: Wikimedia)
Das von ihm 1855 erbaute Wohnhaus in der damaligen Ullrichgasse (heute Studentenwohnheim Seeburgstraße 47) (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Webers Johann Traugott Lindner
  • Theologie- und Philologiestudium in Leipzig (1806 Magister, 1808 Habilitation)
  • ab 1805 Lehrer an der Bürgerschule (bis 1844)
  • ab 1808 Lehrtätigkeit an der Leipziger Universität, 1815 außerordentlicher Prof. für Philosophie, 1825 für Pädagogig und Katechetik
  • gab 1811 Heft 1, 1812 Heft 2 und 3 seiner Sammlung von Gesängen Musikalischer Jugendfreund heraus

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.