Urban, Wilhelm

Basisdaten

  1. 6. Dezember 1795 in München
  2. 28. Februar 1833 in München
  3. Schauspieler, Dramatiker
  4. Bamberg, München

Ikonographie

Wilhelm Urban, Porträt von Franz Xaver Winterhalter (1805–1873) (Quelle: Wikimedia)
Grab von Wilhelm Urban auf dem Alten Südlichen Friedhof in München Standort48.12719444444411.564222222222 (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Wilhelm Urban, Friedrich Hahn - 1820/1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Urban, Wilhelm,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Urban, Wilhelm,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Urban, Wilhelm (Quelle: Münchner Stadtmuseum)

Biographische Informationen aus der WeGA

nach kaufmännischer Lehre begann er die Schauspielerlaufbahn; war 1812/13 am Bamberger Theater engagiert, ging dann nach München zurück; er war zunächst am Isartortheater und von 1813 bis zu seinem Tod am Hoftheater München. Gastspiele führten ihn in verschiedene Städte, u. a. Berlin (1817) und Dresden, wo offensichtlich auch die Aufführung seines Melodrams Das erwachte Gewissen, dramatisiertes Phantasiegemälde in 1 Akt mit Musik von Peter Lindpaintner zur Aufführung vorgesehen war. Weber erwähnt in seinem Brief vom 27. Juni 1817 jedoch nur eine Probe dazu am 23. Juni.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.