Karl Anton, Fürst von Hohenzollern-Sigmaringen

Zurück

Basisdaten

  1. 7. September 1811 in Krauchwies bei Sigmaringen
  2. 2. Juni 1885 in Sigmaringen
  3. Jurist, Verwaltungsbeamter, Politiker, Offizier
  4. Sigmaringen, Düsseldorf, Berlin

Ikonographie

Karl Anton von Hohenzollern-Sigmaringen (Quelle: Wikimedia)
Fürst Karl Anton von Hohenzollern als Gast Napoleons III. im Lager zu Chalons, Illustration von Otto Clemens Fikentscher in der Zeitschrift Die Gartenlaube, 1863 (Quelle: Wikimedia)
Karl Anton von Hohenzollern-Sigmaringen (Quelle: Wikimedia)
Schloss Sigmaringen mit dem Karl-Anton-Denkmal (Quelle: Wikimedia)
Karl-Anton-Denkmal vor dem Schloss Sigmaringen (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

(Datenübernahme aus Robert Schumann in Endenich (1854–1856), hg. von Bernhard R. Appel (2006); weitere Informationen siehe dort)

1852–58 preußischer Divisionskommandeur in Düsseldorf, danach preußischer Ministerpräsident bis zu seinem Rücktritt 1862, seit 1863 Militärgouverneur für Westfalen und die Rheinprovinz

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.