Putjatin, Nikolaus Abramowitsch Fürst von

Zurück

Basisdaten

  1. Putjatin, Nikolai Abramowitsch Fürst; Putiattin, Nikolaj Avramovič Weitere Namen
  2. 16. Mai 1749 in Kiew
  3. 13. Januar 1830 in Dresden
  4. Stifter
  5. Kiew, St. Petersburg, Dresden

Ikonographie

Nikolai Abramowitsch Fürst Putjatin (Quelle: Wikimedia)
Putjatinsches Landhaus, 1811 (Quelle: Wikimedia)
Putjatinsches Landhaus, 1837 (Quelle: Wikimedia)
Ehemaliges Landhaus Putjatin, Zustand 2014 (Quelle: Wikimedia)
Das Putjatinhaus, eine von Putjatin projektierte Schule in Dresden-Kleinzschachwitz (Quelle: Wikimedia)
Mausoleum (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

Russischer Adliger und Stifter. 1793 ließ er sich in Kleinzschachwitz bei Dresden nieder und erbaute dort eine einzigartige Villa, das sogenannte „Storchennest“. 1823 stiftete er ein Schulhaus in Kleinzschachwitz, das heutige „Putjatinhaus“.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.