Preiske, Ludwig

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Brand, Ludwig Pseudonyme
  2. Prüske, Ludwig Weitere Namen
  3. 14. Februar 1775 in Hamburg
  4. 31. August 1835 bei Lübeck
  5. Schauspieler
  6. St. Petersburg, Breslau, Magdeburg, Riga, Prag, Leipzig

Biographische Informationen aus der WeGA

  • 1804 am deutschen Theater in St. Petersburg
  • Mai 1804 bis Juni 1805 am Breslauer Theater
  • 1806–1809 in Magdeburg (zuvor evtl. Bremen)
  • 1809/10 in Riga
  • 1810 Gastspiel in Danzig
  • 1813/14 im Schauspielensemble des Prager Ständetheaters nachgewiesen (im März 1813 als „gute Acquisition“ gepriesen im Morgenblatt für gebildete Stände vom 8. April 1813, S. 336; am 19. September 1813 nach langer Krankheit erstmals wieder aufgetreten, vgl. Theater-Zeitung, Wien, Jg. 6, Nr. 131 vom 3.11.1813, S. 513), letzte Auftritte vor seinem Abgang am 1. und 3. März 1814, vgl. Der Sammler, Jg. 6, Nr. 71 (3.05.1814), S. 284
  • 1816 in Magdeburg und Hamburg (jeweils nur als Gast)
  • 1817/18 in Riga; von dort aus Gastauftritte in Königsberg
  • nach Gastauftritten (Juli/August 1819) engagiert am Stadttheater Leipzig
  • hatte sein letztes Festengagement Anfang der 1830er Jahre in Königsberg, trat zuletzt mit einem abgerichteten Pudel im Melodram Der Hund des Aubry auf (u. a. in Riga, Reval, Königsberg, Berlin)
  • seit Mai 1835 in Lübeck
  • starb während eines Jagdaufenthalts in Poggensee (ab 1. August 1835) bei dem Dorf Cramsforde nahe Lübeck durch Schlaganfall

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.