Fortsetzung des Projekts DIGITALE EDITION (Ralf Schnieders) gesichert

Zurück

Mit großer Freude haben wir die Nachricht aufgenommen, daß die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Antrag von Prof. Dr. Allroggen auf eine einjährige Förderung des von Ralf Schnieders (Detmold) initiierten Projekts, das sich mit Fragen der Umsetzung Kritischer Berichte in die neuen digitalen Medien beschäftigt, genehmigt hat. Damit kann dieses uns äußerst wichtig erscheinende Vorhaben nun doch konzentriert fortgeführt werden, und wir hoffen auch in unseren eigenen zukünftigen Bänden davon zu profitieren, da das Projekt in enger Kooperation mit der Weber-Gesamtausgabe steht, aber selbstverständlich auch eine Zusammenarbeit mit anderen Editionen willkommen ist. Zunächst gilt es die revolutionären Entwicklungen in Zusammenhang mit der Verwendung von XML auch im Notensatzbereich kritisch zu würdigen und insbesondere zu testen, in wieweit „kritische“ Informationen in den von Michael Good entwickelten Code MusicXML integriert (und u. U. auch bereits dargestellt) werden können. Darüber hinaus werden grundsätzliche Fragen einer sich durch die Einbeziehung des „Bildes“ verändernden Struktur der Kritischen Berichte bzw. sogar der Edition selbst im Mittelpunkt stehen. „Probe-Editionen“ sollen die sich ergebenden Möglichkeiten bzw. Probleme illustrieren und in geeigneter Form zur Diskussion gestellt werden. Über die Fortschritte bzw. über besondere Neuigkeiten werden wir Sie in unserer (augenblicklich noch leeren) Rubrik „Digitale Edition“ auf dem laufenden halten.
In diesem Zusammenhang möchten wir übrigens nochmals sehr herzlich um kritische Reaktionen auf die kleine elektronische „Probeedition“ bitten, die Sie bereits auf der Homepage von Schott (www.schott-music.com) oder unter www.edirom.de einsehen können.

Joachim Veit, Sonntag, 27. April 2003

Apparat

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

  • Textzeuge: Keine Angaben gefunden

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.