Mitgliederversammlung mit erfreulichen „wissenschaftlichen Folgen“

Zurück

Im vergangenen Herbst hielt die Weber-Gesellschaft ihre Mitgliederversammlung auf Einladung der Breslauer Musikhochschule „Carol Lipinsky“ in der wunderschönen, von pulsierendem Leben erfüllten Stadt an der Oder ab. Die große Gastfreundschaft und die vielen Eindrücke dieser Tage werden die Mitglieder sicherlich in bester Erinnerung behalten. Die an der Breslauer Hochschule tätige Musikwissenschaftlerin Prof. Maria Zduniak, die das Treffen in vorbildlicher Weise vorbereitet und durchgeführt hatte, hielt vor der Mitgliederversammlung einen Vortrag zu Carl Maria von Weber in Schlesien, der auf etliche unbekannte bzw. wenig bekannte Dokumente hinwies. Frank Ziegler, Redakteur der Weberiana, bat Frau Zduniak schon damals, ihren Beitrag für das Mitteilungsblatt der Weber-Gesellschaft, das sich inzwischen zu einer echten „Konkurrenz“ der Weber-Studien gemausert hat, auszuarbeiten. Zugleich ließ es dem Redakteur keine Ruhe, daß damals aus Zeitgründen (und weil „eigentlich“ nichts mehr zu sehen war) das kleine Carlsruhe mit seinem im Krieg zerstörten Schloß, in dem Weber sich Ende 1806 bis Anfang 1807 aufgehalten und u.a. seine beiden Sinfonien komponiert hatte, nicht mehr besichtigt werden konnte. Inzwischen ist Ziegler auf „Wochenend-Trips“ zweimal selbst dort gewesen (einmal in Begleitung aller Berliner Weberianer) und hat zugleich die Gelegenheit benutzt, um die Literatur und die Quellen zu Carlsruhe und Webers dortigem Aufenthalt kritisch zu sichten und neu zu bewerten. So wird das in Kürze im Verlag Schneider in Tutzing erscheinende Heft 13 der Weberiana zwei umfangreiche Beiträge zu Webers Aufenthalten in Breslau und Carlsruhe enthalten, die ein noch dunkles Kapitel aus Webers Jugendzeit in ein sehr viel helleres verwandeln werden. Wir freuen uns, daß die Aktivitäten der Weber-Gesellschaft auf diese Weise auch für uns wieder einmal erfreuliche Folgen haben.

Joachim Veit, Samstag, 12. Juli 2003

Apparat

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

  • Textzeuge: Keine Angaben gefunden

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.