Fraunberg, Josef Maria von

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Frauenberg, Josef Maria Johann Nepomuk Baron von Weitere Namen
  2. 10. August 1768 in Fraunberg/Erding
  3. 17. Januar 1842 in Bamberg
  4. Theologe
  5. Regensburg, Loichung, Cham, München, Augsburg, Würzburg

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn von Max Joseph Freiherr von und zu Fraunberg und seiner Frau Maria Josepha, geb. Freiin von Rechberg und Rothenlöwen
  • geistliche Laufbahn ab dem 15. Lebensjahr (Domkapitel Regensburg), 1791 Priesterweihe, Pfarrstellen in Loiching (1791 bis 1797) und Cham (1798 bis 1801)
  • Wechsel in den bayerischen Staatsdienst, ab 1802 für das Schulwesen zuständig (Geheimer Rat)
  • 1807 nach Scheitern der Konkordats-Verhandlungen zwischen dem Königreich Bayern und dem Vatikan Rückzug aus dem Staatsdienst, ging ans erzbischöfliche Konsistorium Regensburg (vermutlich weiterhin auch in München ansässig)
  • 1821 bis 1824 Bischof von Augsburg (ernannt bereits 1819)
  • seit 1824 Erzbischof von Bamberg
  • Onkel von Max von Fraunberg

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.