Metternich, Klemens Wenzel Lothar von

Basisdaten

  1. Metternich-Winneburg zu Beilstein, Clemens Wenceslaus Nepomuk Lothar Fürst von Weitere Namen
  2. 15. Mai 1773 in Koblenz
  3. 11. Juni 1859 in Wien
  4. Diplomat, Staatsmann
  5. Wien

Ikonographie

Clemens Wenzel von Metternich (Gemälde von Thomas Lawrence ca. 1820–1825) (Quelle: Wikimedia)
Wappen (Quelle: Wikimedia)
Das Haus Metternich in Koblenz (Quelle: Wikimedia)
Ölgemälde mit Metternich im Schloss Königswart in Böhmen (Quelle: Wikimedia)
Friedrich von Gentz war ein langjähriger enger Berater und Freund Metternichs. (Quelle: Wikimedia)
Caroline Bonaparte mit ihrer Tochter Laetitia (Gemälde von Élisabeth Vigée-Lebrun von 1807) (Quelle: Wikimedia)
Franz I. mit den Insignien des Kaisertums Österreich (1832 von Friedrich Amerling gemalt) (Quelle: Wikimedia)
Während des Krieges von 1813 setzte sich Metternich mit seinen Neuordnungsplänen gegen Karl Freiherr vom Stein durch (Gemälde von Johann Christoph Rincklage). (Quelle: Wikimedia)
Delegierte des Wiener Kongresses in einem zeitgenössischen Kupferstich (koloriert) von Jean Godefroy nach dem Gemälde von Jean-Baptiste Isabey (Quelle: Wikimedia)
Fürst Metternich (um 1835/40, Porträt eines unbekannten Meisters; Heeresgeschichtliches Museum, Wien) (Quelle: Wikimedia)
Die Ermordung von August von Kotzebue war für Metternich ein willkommener Anlass zum Kampf gegen die Opposition. (Quelle: Wikimedia)
Zeitgenössische Karikatur des Kongresses von Verona (1822) (Quelle: Wikimedia)
Flucht Metternichs (zeitgenössische Karikatur, März 1848) (Quelle: Wikimedia)
Friedhofskirche St. Wenzel in Plasy, Grablege Metternichs (Quelle: Wikimedia)
Seit etwa 1818 mit Metternich liiert: Fürstin Dorothea von Lieven (Quelle: Wikimedia)
Metternich im Alter (von Hugo Bürkner). Der Stich ist der letzten Fotografie Metternichs nachempfunden, die sich im Besitz der Familie Metternichs befand.[33] (Quelle: Wikimedia)
„Letzte Photographie Metternichs“ [33] (Quelle: Wikimedia)
Metternichia principis, Illustration (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des F�rst Metternich-Winneburg-Ochsenhausen, Primo Torchiana - um 1820 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis F�rst von Metternich, Ernst Ludwig Riepenhausen (zugeschrieben) - 1801/1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens Wenceslaus Lothar, F�rst von Metternich Winneburg, um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des F�rst v. Metternich, Friedrich Lieder - 1830 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des F�rst von Metternich, Ernst Ludwig Riepenhausen - um 1800 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Klemens Wenzel Nepomuk Lothar von Metternich, Friedrich Lieder (ungesichert) - 1830 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens Wenzel Lothar von Metternich-Winneburg-Ochsenhausen, David Weiss - 1818/1846 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens Wenzel Lothar F�rst von Metternich, David Weiss - 1809/1846 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Clemens Wenzel Lothar, David Weiss - 1810/1846 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Clemens Wenzel (Nepomuk Lothar) Graf Metternich von (-Winneburg) (1803 F�rst), Friedrich Johann Gottlieb Lieder -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Clemens Wenzel Lothar Metternich Künstler: keine Angabe (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Clemens Wenzel Lothar Metternich Künstler: Friedrich Lieder (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographische Informationen aus der WeGA

Keine biographischen Angaben gefunden

Kurzbiographie aus einem der folgenden Gründe nicht vorhanden:

  • Daten werden erst zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt
  • Die Recherchen der WeGA waren bislang erfolglos
  • Es handelt sich um eine allgemein bekannte Person, die bereits ausreichend an anderer Stelle erschlossen ist, vgl. etwa den Wikipedia-Link

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.