Weber-Studien Band 2

Carl Maria von Weber und die deutsche Nationaloper

Wolfgang Michael Wagner, Carl Maria von Weber und die deutsche Nationaloper, Mainz 1994. 262 S.
Bestellnummer: ED 8316; ISBN 3-7957-0284-4

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort, S. 7–8
  • Einleitung und Problemstellung
    a) Definition: Was ist eine deutsche Oper, S. 9–10
    b) Problemstellung und Ziel dieser Arbeit, S. 11–16
  • I. Voraussetzungen
    Der Kulturnationalismus in Deutschland, S. 17–31
    "Nation" und "Volk", S. 32–38
    Theater und Oper zur Zeit Webers, S. 39–51
    Die deutsche Oper zur Zeit Webers – ein Überblick, S. 52–67
    Zu Webers Kunst- und Musikanschauung, S. 68–74
  • II. Der Freischütz – eine deutsche Oper
    Der Freischütz – ein deutsches Libretto, S. 75
    a) Der Stoff, S. 75–77
    b) Romantisch und deutsch, S. 78–85
    c) Die Dramaturgie des Librettos aus der Philosophie des Idealismus, S. 86–95
    d) Die Natur und der Wald im Freischütz, S. 96–100
    Die Musik des Freischütz – deutsche Musik, S. 101
    a) Gesangsideal und Arienform, S. 103–112
    b) Zur Orchester-Behandlung, S. 113–116
    c) Das Finale des zweiten Aktes (Die Wolfsschlucht) und das Problem der „charakteristischen“ Musik, S. 117–120
    d) Tonarten-Disposition und „Leitmotive“, S. 121–127
    e) Das „Charakteristische“: ergänzende Bemerkungen, S. 128–132
    f) Zusammenfassung: Was macht den Freischütz zu einer spezifisch deutschen Oper, S. 133–136
  • III. Die Rezeption des Freischütz in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
    Die Voraussetzungen der Uraufführung in Berlin, S. 137–153
    Die Rezeption der Uraufführung, S. 154–157
    Erstaufführungen des Freischütz in anderen deutschen Städten und deren Rezeption, S. 158–166
    Zeugnisse für die Beliebtheit des Freischütz in den 1820er Jahren, S. 167–176
  • IV. Euryanthe und das Problem einer deutschen Oper seria
    Das Libretto, S. 177–185
    Die Musik, S. 186–196
  • V. Die Weber-Rezeption bis zur Jahrhundertwende
    Zur Entwicklung des „Kulturnationalismus“ in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, S. 197–205
    Der Freischütz im Opernrepertoire des 19. Jahrhunderts, S. 206–211
    Die Freischütz-Rezeption außerhalb des Theaters, S. 212–217
    Richard Wagners Weber-Rezeption, S. 218–222
    Das Weber-Denkmal in Dresden, S. 223–225
    Das Weber-Bild in der Musikschriftstellerei des 19. Jahrhunderts, S. 226–238
  • VI. Anhang
    Aufführungsstatistiken, S. 239–246
    Quellen- und Literaturverzeichnis
    Quellen, S. 247
    a) Periodika, S. 247
    b) Einzelschriften, S. 247–248
    c) Musikalien, S. 249
    Sekundärliteratur, S. 250–258
    Personenregister, S. 259

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.