Maurer, Louis

Back

Basic data

  1. Maurer, Ludwig Wilhelm Alternative Names
  2. February 2, 1789 (other sources: February 8, 1789) in Potsdam
  3. October 25, 1878greg. in St. Petersburg
  4. Komponist, Dirigent, Geiger
  5. Berlin, Moskau, Hannover, St. Petersburg

Iconography

Ludwig Wilhelm Maurer (Source: Wikimedia)

Biographical information from the WeGA

  • vermutlich Sohn des 1788 bis 1792 in der preußischen Hofkapelle angestellten Geigers und Kammermusikus Maurer
  • Schüler des Berliner Konzertmeisters Carl Haack; erste öffentliche Konzertauftritte in Berlin ab 1802
  • 1803 bis 1806 Mitglied der preußischen Hofkapelle; folgte 1806 der Königsfamilie nach Königsberg
  • reiste 1807 über Riga und Mitau nach St. Petersburg und erhielt um 1812 eine Anstellung als Musikdirektor beim Grafen Vsevoložskij (bis ca. 1817)
  • 1819 bis 1823 Konzertreisen durch Deutschland, nach Paris und Russland (von Berlin aus)
  • 1823 bis 1833 Konzertmeister der Hofkapelle in Hannover
  • 1833 Rückkehr nach Russland; ab 1. Juni 1835 Musikdirektor an der französischen Oper in St. Petersburg, 1841 bis 1862 Inspektor der kaiserlichen Orchester und 1841 bis 1872 Dirigent der Sinfoniekonzerte; kaiserlich russischer Kapellmeister
  • zwei Söhne aus der Ehe mit einer Nichte des Grafen Vsevoložskij: Vsevolod Vasiljevič Maurer (1819–1892, Geiger, 1843 bis 1885 Konzertmeister des italienischen Theaters in St. Petersburg), Aleksandr Vasiljevič Maurer

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.