Rolla, Giuseppe Antonio

Back

Basic data

  1. April 18, 1798 in Parma
  2. May 19, 1837 in Dresden
  3. Violinist, Konzertmeister, Komponist, Lehrer
  4. Pavia, Dresden

Iconography

Antonio Rolla (Source: Wikimedia)

Biographical information from the WeGA

  • Ausbildung beim Vater Alessandro Rolla
  • ab 1820 Engagement an der Accademia filarmonica Fortini in Pavia
  • nach dem Tode Radicatis (1820) Übernahme von dessen Ämtern am Liceo musicale, Teatro communale und bei S. Petronio in Bologna
  • Mitglied der Dresdner Hofkapelle vom 28. Juni 1823 bis zu seinem Tod (lebenslange Anstellung ab Oktober 1824); Konzertmeister als Nachfolger Polledros

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.