Aufstellung über Forderungen an Herzog Ludwig (von Webers Hand)
Stuttgart, Donnerstag, 17. September 1807

Back

Copia.

Nachfolgende Personen wurden gebeten in dem Palais des Herrn Herzog Ludwig Königl: Hoheit zu erscheinen, um wegen ihrer Foderungen an Höchstdieselben gegründete Rüksprache zu nehmen.

––––––––––––––––––

Her HofKnopfmacher Kinzelbach erklärt sich mit dem gemachten Vorschlag daß die Hälfte seiner Foderung mit 600 f auf Lichtmeß komendes Jahres 1808 und der Ueberrest mit 679 f 32 Xr auf Georgi 1808, durch eine Königl: HofBanque berichtigt werden solle, zufrieden zu seyn. Christian Friedrich Kinzelbach.

H: HofGärtner Mußelly unterzeichnet daß er den Betrag seiner Foderung, bestehend in 178 f 57 Xr nicht früher als Lichtmeß 1808 erwarte. C. P. Musselly.

H: HofStiker Chailly erklärt, daß wenn er nach seinen gegen wärtigen dringenden Umständen die Hälfte seiner Foderung von 351 f 30 Xr jezt erhielt, der Ueberrest mit ebensoviel bis Georgi 1808 stehen bleiben könne. J: Chailly.

H: HofGürtler Ostertag erklärt daß er es eingehe die Zahlung seiner Foderung von 615 f 36 Xr auf Jakobi 1808 von einer Königl: HofBanque zu erhalten. T: Fried: Ostertag.

H: HofSattler Schramm erklärt mit seiner Foderung inclusive des neuen eingegebnen Conto von 217 f und einer ältern von 18 f der gegenwärtigen von 56 f 42 Xr in Summa mit 291 f 42 Xr bis Georgi 1808, zu warten entschloßen Schramm, HofSattler.

H: SilberArbeiter Föhr, ist es zufrieden den Betrag seiner habenden Rechnung von 197 f 57 Xr auf Lichtmeß 1808 zu erhalten. Louis Föhr, SilberArbeiter.

H: HofBildhauer Frank, genehmigt den Vorschlag die Zahlung seiner zu fodernden Rechnung von 408 f 6 Xr: halb zu Lichtmeß und halb zu Georgi1808 zu erhalten.
Frank. HofBildhauer.

Herr SilberArbeiter Weikh ist es zufrieden den Betrag seiner Rechnung von 352 f 28 Xr mit 176 f auf Martini 1807 und den Rest auf Lichtmeß 1808 zu erhalten. Christ: Fried: Weickh.
Silber Arbeiter.

H: HofSchreiner Schweikle erklärt mit seiner Foderung von 580 f 40 Xr auf 2 Termine, nehmlich zu Lichtmeß mit 290 f und den Rest auf Georgi 1808, zu warten. T: A: F: Schweickle.
HofSchreiner.

H: HofMahler Schweppe ist es zufrieden seine Foderung von 121 f auf Martini 1807 zu erhalten. T: HofMahler Schweppe.

H: HofMahler Banger will mit seiner Foderung von 66 fbis Lichtmeß 1808 warten. T: C: Banger.
HofMaler.

H: Schwertfeger Kohl, ist es zufrieden mit seiner Fodrung von 54 f bis Georgi1808 zu warten. VJKohl.

|

Herr Hofkirschner Schildknecht, will sich mit seiner Foderung von 59 f 30 Xr bis Martini 1807 gedulden. HofKirschner Schildknecht.

H: SilberArbeiter Hirschvogel ist es zufrieden mit seiner Fodrung von 62 f 6 xr bis Martini 1807 zu warten. Hirschvogel.

H: KupferSchmid Karsten ist es zufrieden die Zahlung für seine Rechnung von 101 f 48 Xr Jakobi 1808 zu erhalten. F: HofkupferSchmidt
K: P: Karsten.

Herr Kaufmann Hardegg in Ludwigsburg, erklärt sich auf Martini mit 200 f [und] auf Lichtmeß den Rest mit 175 f 15 Xr seine Zahlung anzunehmen C. W: Hardegg.

Dem Originale gleichlautend. Carl Marie Fhr: von Weber.geh: Sekretaire.

|

laut Vorstehenden Uebereinkommen ist also zu zahlen.
auf Martini. 1807.

an Herrn
Chayly 351 f 10 Xr.
Weikh 176. - -
Schweppe 121 - - -
Schildknecht 59 - 30 -
Hirschvogel 62 – 6 -
Hardegg 200 - - -
in Summa, 969 f 46 Xr.

auf Lichtmeß 1808.

an Herrn
Kinzelbach 600 fXr
Mußelly 178 – 57 -
Föhr 197 – 57 -
Frank 204 – 3 -
Weikh 176 – 28 -
Schweikle 290 - -
Banger 66 - -
Hardegg 175 – 15 -
in Summa 1888 f 40 Xr

auf Georgi 1808.

an Herrn
Kinzelbach 679 f 32 Xr.
Chayli 351 - 30 -
Schramm 291 – 42 -
Frank 204 – 3 -
Schweikle 290 - - -
Kohl 54
in Summa 1870 f 47.

auf Jacobi 1808.

an Herrn
Ostertag 615 f 36 Xr.
Kasten 101 f 48 Xr
in Summa 717 f 24 Xr

Summa Sumarum 5446 f 37 Xr.

Editorial

Summary

Aufstellung der Personen, die Forderungen an Herzog Ludwig zu machen hatten und die mit späterer Auszahlung Martini 1807 bis Jakobi 1808 einverstanden sind; mit Angabe vereinbarter Summen und Termine sowie Abrechnungen (ingesamt 5446 ƒ)

Incipit

Nachfolgende Personen werden gebeten in dem Palais

Creation

17. September 1807

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Shelf mark: Weberiana Cl.II A h, 5

    Physical Description

    • 1 DBl. (3 b.S.)
    • auf Bl. 2r Nachträge

        XML

        If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.