Sitzungsprotokoll der Freimaurerloge „Zur wahren Eintracht“
Wien, 1. Oktober 1784

Back

Transcription not yet available. For further details see Editorial.

Editorial

Summary

Protokoll zur Sitzung vom 1. Oktober 1784, angefertigt von Sekretär Pilgramm; unter den anwesenden besuchenden Brüdern sind zwei Personen Weber genannt

Incipit

Wien den 1/10 1784 wurde die Loge zur wahren Eintracht geöfnet, wobey die im Protocollo Praesentium eigenhändig bemerkte BB. gegenwärtig waren

General Remark

In der Edition von Hans-Josef Irmen (1994) werden im Register (S. 429) die im Protocollum praesentium eingetragenen Personen Weber zugeordnet; demnach handelte es sich um den häufiger bezeugten Franz Philipp von Weber sowie um den nur einmal nachweisbaren Franz Anton Weber. Für Franz Anton von Weber lässt sich bislang für das Jahr 1784 keine Reise nach Wien nachweisen (gesichert ist ein Aufenthalt in Hamburg im August 1784 und die musikalische Leitung der am 22. Oktober 1784 in Eutin beginnenden Theatersaison), allerdings scheint ein kurzfristiger Wien-Aufenthalt nicht gänzlich undenkbar, da die Tochter Jeanette von Weber nach ihrem Abgang vom Hamburger Theater in August 1784 zur weiteren Ausbildung nach Wien ging (möglicherweise begleitet vom Vater); vgl. Weberiana 23 (2013), S. 20–24.

Creation

1. Oktober 1784

Tradition

  • Text Source: Wien (Östereich), Österreichisches Staatsarchiv, Bestand Vertrauliche Akten
    Shelf mark: VA 89 (Bd. 2 der Sitzungsprotokolle) und VA 90 (Protocollum praesentium)

    Corresponding sources

    • Hans-Josef Irmen, Die Protokolle der Wiener Freimaurerloge “Zur wahren Eintracht” (1781–1785), hg. in Zusammenarbeit mit Frauke Heß u. Heinz Schuler, Frankfurt a. M. u. a. 1994, S. 223f.

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.