Erlass des Nürnberger Stadtrats
Nürnberg, Mittwoch, 12. September 1792

Back

Auf das – von dem Schauspieler Franz Anton v. Weber 4/5tn Sept. h. a. eingereichte Memorial*, ist selbigem zu vernehmen zu geben, daß, wann er wieder zurückkommen würde und es für dienlich hielte, um die Erlaubniß, auf hiesigen Theater spielen zu dörfen, anzusuchen, sodann das weitere dießfalls resolvirt werden sollte.

[Mitteilung an:]
KriegsAmt.
Bürgermeister jun:

Editorial

Creation

12. September 1792

Responsibilities

Übertragung
Ziegler, Frank

Tradition

  • Text Source: Nürnberg (D), Staatsarchiv Nürnberg (D-Nsa)
    Shelf mark: Ratsverlässe Nr. 4252 (= 1792/93, Nr. 6; 30. Aug. bis 26. Sept. 1792), S. 42

    Corresponding sources

    • EV: Theodor Hampe, Die Entwicklung des Theaterwesens in Nürnberg von der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts bis 1806 (Teil II), in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg, Heft 13(1899), S. 226
    • Wiederabdruck: Theodor Hampe, Die Entwicklung des Theaterwesens in Nürnberg von der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts bis 1806, Nürnberg 1900, S. 352

    Commentary

    • “… Sept. h. a. eingereichte Memorial”Franz Anton von Weber hatte offenbar versucht, nach der bereits vertraglich zugesicherten Saison seiner Theatergesellschaft in Amberg (September bis November 1792) die Zusage für eine weitere Spielzeit in Nürnberg im Winter 1792/93 zu erhalten. Allerdings blieb ihm die Rückkehr nach Nürnberg verwehrt, da der Stadtrat am 6. November 1792 den Direktoren Wetzel und Müller eine Zusage erteilte; vgl. Staatsarchiv Nürnberg, Nr. 4254 (= 1792/93, Nr. 8), S. 39. Deren Spielzeit dauerte vom 4. Dezember 1792 bis 30. Mai 1793.

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.