Horschelt, Friedrich

Back

Basic data

  1. April 13, 1793 (other sources: April 14, 1793 , May 14, 1793) in Köln
  2. December 9, 1876 in München
  3. Tänzer, Ballettmeister, Choreograph
  4. Wien, München

Iconography

Friedrich Horschelt; by Joseph Lanzedelly the Elder (c.1830) (Source: Wikimedia)
Dargestellter: Friedrich Horschelt Künstler: Johann Emanuel Göbel Josef Lanzedelly (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des Tänzers Franz Horschelt (1760–1828) und dessen Frau Katharina, geb. Koberwein
  • Reisen gemeinsam mit der Mutter Katharina und den Schwestern Crescenzia (geb. 1791?), Caroline und Barbara/Babette, Auftritte u. a. im Breslauer Theater (29. Juli bis 4. September 1805)
  • ab 1806 mit der Mutter und den Schwestern in Wien tätig
  • ab 1810/11 Tänzer und Choreograph am Leopoldstädter Theater in Wien
  • ab 1811 (oder 1814?) Vizeballettmeister am Theater an der Wien
  • 1814–1821 Leiter von Kinderballett-Aufführungen in Wien (behördliche Schließung des Kinderballetts 1821), außerdem als Tänzer am Kärntnertortheater dokumentiert 1814 bis 1819
  • 1821/22 bis 1830 Hofballettmeister in München, choreographierte u. a. die Tänze bei der Münchner Erstaufführung der Preciosa von P. A. Wolff mit Musik von Weber (2. Juni 1822) und inszenierte die Wolfsschluchtszene für die Münchner Erstaufführung des Freischütz (15. April 1822)
  • heiratete 1823/24 die Solotänzerin Babette Eckner (geb. ca. 1803, als Solistin im Münchner Ballett von 1820 bis 1830)
  • diverse Gastspielreisen, u. a. nach Stuttgart (1830/31), Mailand (1831), dann 1835 wieder als Choreograph in München
  • 1837 bis 1848 erneut Ballettmeister in München; der dritte Sohn August debütierte in dieser Zeit als Tänzer

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.