Fischer, Johann Gottfried

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 13. September 1751 in Naundorf bei Freiberg
  2. 9. Juli 1821 in Freiberg
  3. Organist, Musikdirektor
  4. Freiberg, Eisleben

Ikonographie

Biographische Informationen aus der WeGA

  • 1774–1777 Studium der Theologie und Musik an der Universität Leipzig
  • ab 1777 Organist an der Andreaskirche in Eisleben
  • 1788 zum Musikdirektor in Eisleben und zum vierten Lehrer am Gymnasium ernannt
  • ging 1797 in gleicher Eigenschaft nach Freiberg
  • in der Freiberger Ratssitzung am 10. Dez. 1798 wurde unter Punkt 3 die Wahl des Kantors protokolliert: 6 Personen in engerer Wahl, unter ihnen „Johann Gottfried Fischer, Kantor an der Hauptkirche und Lehrer an der Schule zu Eisleben“; er erhielt 8 von 13 Stimmen „und wurde damit zum Kantor und Collega an der hiesigen Stadtschule gewählt“ [Mitteilung der Stadtverwaltung Freiberg]; als Kantor (Dom, St. Petri, St. Nicolai, St. Johannis) bis 1821 tätig
  • 1800/01 am Pressestreit über C. M. v. Webers Oper Das Waldmädchen beteiligtT

Wikipedia

NDB

ADB

GND

XML

XML Download

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.