Benda, Georg

Basisdaten

  1. Benda, Georg Anton; Benda, Jiří Antonín Weitere Namen
  2. 30. Juni 1722 in Alt Benatky
  3. 6. November 1795 in Köstritz
  4. Komponist
  5. Berlin, Gotha

Ikonographie

G. A. Benda, ca. 1751, unbekannter Künstler (Quelle: Wikimedia)
Bendas Geburtshaus, erbaut 1706/07[1] (Quelle: Wikimedia)
Gotha 1738 mit (Bildmitte) Siebleber Tor links (No. 25) und Sundhäuser Tor rechts (No. 28) (Quelle: Wikimedia)
Schlosskirche Gotha, Fürstenloge Westseite (Quelle: Wikimedia)
Charlotte Brandes als Ariadne, 1781 gemalt von Graff nach Kupferstich von Heinrich Sintzenich[23] (Quelle: Wikimedia)
Bühne Ekhof-Theater (Quelle: Wikimedia)
Zuschauerraum Ekhof-Theater (Quelle: Wikimedia)
Sterbehaus Bad Köstritz, Berggasse, Wohnung 1. Stock (Quelle: Wikimedia)
Gedenktafel Südseite von St. Leonhard (Bad Köstritz) (Quelle: Wikimedia)
Weltkriegsdenkmal an der Stelle von Bendas ehemaliger Grabstätte vor St. Leonhard[42] (Quelle: Wikimedia)
Georg Anton Benda, Kupferstich von Schröter nach Mechau[50] (Quelle: Wikimedia)
Wiederentdeckung Kantate Gott steigt herab, Staatsbibliothek zu Berlin (Quelle: Wikimedia)
Notenfund (Autograph) Kantate Wie schrecklich Herr sind deine Gerichte, Sächsische Akademie der Wissenschaften (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des G. Benda, Jacob Wilhelm Mechau - 1778 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. Benda, Jacob Wilhelm Mechau - 1778 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. Benda, Jacob Wilhelm Mechau - vor 1736 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Georg Benda, 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. Benda, Jacob Wilhelm Mechau - 1778 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. Benda, Jacob Wilhelm Mechau - 1778 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Georg (Anton) Benda, Johann Gottfried Dyck - 1778 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. Benda, Johann Friedrich Schr ter - um 1810 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des G. Benda, Christian Gottlieb Geyser - 1778 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Benda, Georg, 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Georg Benda Künstler: Christian Gottlieb Geyser (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Leinewebers und Musikers Hans Georg Benda und dessen Frau Dorothea, geb. Brixi
  • 1742 in der preuß. Hofkapelle in Berlin als Violinist eingestellt
  • ab 1750 Hofkapellmeister in Gotha (1778/79 Reise nach Mannheim, Wien, Berlin), 1779 pensioniert
  • seit 1751 verheiratet mit der Tochter des Gothaer Kanzlei-Advokaten Leichner (die Ehefrau starb 1768); Vater von Auguste Benda
  • lebte ab 1780 in Georgenthal bei Gotha

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.