Eugen, Prinz von Württemberg

Basisdaten

  1. Eugen Friedrich Karl Paul Ludwig, Prinz von Württemberg
  2. 8. Januar 1788 in Oels in Niederschlesien
  3. 16. September 1857 in Carlsruhe in Oberschlesien (Pokój)
  4. Militär, Komponist
  5. Carlsruhe in Oberschlesien (Pokój)

Ikonographie

Eugen von Württemberg, Gemälde von George Dawe (Quelle: Wikimedia)
Sein Geburtsort: Schloss Oels in Niederschlesien (Quelle: Wikimedia)
Sein Sterbeort: Schloss Carlsruhe in Oberschlesien (Quelle: Wikimedia)
Herzog-Eugen-von-Württemberg-Denkmal in Krietzschwitz (Quelle: Wikimedia)
Carl Rothe: Mathilde von Württemberg mit ihren Kindern Marie und Eugen Wilhelm (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Prinz Eugen von W�rtemberg, Eduard Kretzschmar - um 1855 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • ältester Sohn von Eugen Friedrich Heinrich von Württemberg
  • militärische Ausbildung, bereits 1796 zum Oberst, 1798 zum Generalmajor der russischen Armee ernannt
  • musikalisch begabt, spielte Cello und Klavier und komponierte
  • Herbst 1806 Unterricht bei Carl Maria von Weber in Carlsruhe/Oberschlesien
  • Teilnahme am russischen Feldzug gegen Napoleon (u. a. Schlachten von Pułtusk 26.12.1806 und Eylau 7./8.02.1807)
  • übernahm nach dem Tod seines Vaters die Herrschaft Carlsruhe und leitete eine wirtschaftliche und kulturelle Neubelebung ein (u. a. 1825 Wiedereröffnung des Theaters, 1826 Umbau des vormaligen Sommerschlosses zu einem Konzerthaus, 1830 Berufung von Carl Muschner als Rektor, Organist und Musikdirektor der Carlsruher Kapelle)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.