Eugen, Herzog von Württemberg: Reisepass für Carl Maria von Weber
Carlsruhe/Oberschlesien, Sonntag, 22. Februar 1807

Da Vorzeiger dieses, der Herr Reichsfreyherr Carl Marie von Weber von hier aus eine Reise über Breßlau, Leipzig und Dresden nach München und Stuttgard zu machen gesonnen ist; so ersuche ich alle Militair und Civil-Behörden in allen Ländern, welche derselbe passiren wird, besagten Carl Marie von Weber überall frey und ungehindert pass und repassiren zu laßen.

Zu dem Ende habe ich gegenwärtigen Paß eigenhändig unterschrieben und mit meinem Herzogl. Innsiegel bekräftigt.*

FHEugenHerzog, aus dem Königl: Hauße
Württemberg.

Apparat

Zusammenfassung

Paß für Weber zur Reise nach Stuttgart;

Incipit

"Da Vorzeiger dieses, der Herr Reichsfreyherr Carl Marie von Weber …"

Generalvermerk

Entstehung

22. Februar 1807

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. V, Mappe IA, Abt. 2, Nr. 9

Quellenbeschreibung

  • am rechten unteren Rand von F. W. Jähns: Unterzeichnet von Herzog Friedrich Heinrich Eugen von Würtemberg, 3ter Sohn Fried. Eugens, Bruder des vorigen Königs geb.: 1758 ✝1822. Verlor 1806 die Schlacht bei Halle gegen die Franzos.
Weitere Textquellen
  • Weberiana 13 (2003), S. 42

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    • "… mit meinem Herzogl. Innsiegel bekräftigt.": das Insiegel (ein bereits auf das Papier gedrucktes Siegel) abgeschnitten

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.