Gleissner, Franz

Basisdaten

  1. Francesco Rensielg Pseudonyme
  2. Gleißner, Franz Johannes Weitere Namen
  3. 6. April 1761 in Neustadt a. d. Waldnaab
  4. 28. September 1818 in München
  5. Komponist, Musiker, Sänger, Lithograph, Unternehmer
  6. München

Ikonographie

Taufmatrikel – Geburtsurkunde Franz Gleißner: (1761) Aprilis Die 6to Aprilis per Cooperatore baptizatus est Franciscus Joannis Stephani / Gleißner, et Annae Margarethae natae Dozauerin / ex Neustatt conjugum filius legitimus. Levans fuit Franciscus Trommer / civis et lanio in Neustatt. Am 6. April wurde durch den Kooperator (Hilfsgeistlichen) getauft: Franziskus, der rechtmäßige Sohn der Eheleute Johann Stephan Gleißner und Anna Margaretha (Gleißner), geborene Dozauer, aus Neustadt. Pate war Franziskus Trommer, Bürger und Metzgermeister in Neustadt. (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

Geschäftspartner von Alois Senefelder

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.