Janusch, Michael

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Janouš, Michael; Januš, Michael Weitere Namen
  2. Flötist
  3. Prag

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Schüler von Anton Bayer (Flöte) am Konservatorium Prag, übernahm nach dem Ausscheiden des Lehrers 1813 zunächst provisorisch dessen Unterricht
  • laut Webers Notizen-Buch im Herbst 1816 erster Flötist im Orchester des Prager Ständetheaters (dazu Hinweis „geht in 3 Monaten ab“; Vorsatz offenbar nicht ausgeführt)
  • erster Flötist im Prager Orchester auch noch unter Kapellmeister Josef Triebensee 1820 (vgl. Taschenbuch für Schauspieler und Schauspielfreunde auf das Jahr 1821, hg. von Wenzel Lembert, Wien 1820, S. 298; auch AmZ 1820, Sp. 690) und 1826 (vgl. Tagebuch der deutschen Bühnen, hg. von Karl Theodor Winkler, Dresden, Jg. 1826, S. 57)
  • 1820 erfolglose Bewerbung um die vakante Flötisten-Stelle in der Dresdner Hofkapelle (engagiert wurde Fürstenau)
  • bis 1822 Flöten-Professur am Konservatorium Prag
  • Frühjahr 1824 Konzertreise gemeinsam mit Wenzel Würfel nach Leipzig (März) und Berlin (Mai)
  • um den Jahreswechsel 1824/25 Konzertreise nach Pressburg (9./11. November), Wien (November/Dezember) und Zürich

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.