Thurn und Taxis, Maximilian Joseph Fürst (Prinz) von

Basisdaten

  1. 9. Mai 1769 (andere Angaben: 29. Mai 1769) in Regensburg
  2. 15. Mai 1831 in Prag
  3. Militär
  4. Salzburg, Würzburg, Prag

Ikonographie

Thurn und Taxis, Maximilian Joseph Prinz,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Thurn und Taxis, Maximilian Joseph Prinz,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn von Alexander Ferdinand Fürst von Thurn und Taxis (1704–1773), und dessen dritter Frau Maria Henriette Josepha, geb. von Fürstenberg-Stühlingen (1732–1772)
  • ab 6. Juni 1791 verheiratet mit Maria Eleonore, geb. von Lobkowitz; aus der Ehe gingen sechs Söhne hervor
  • militärische Laufbahn in pfalzbayerischen Diensten, 1790 Oberst der Kavallerie
  • ab 1798 in kaiserlichen Diensten, 1800 Ende der Militärlaufbahn wegen Verwundung (Bestätigung als österreichischer Generalmajor), österreichischer Kammerherr
  • ab 1803 Capitain der Leibgarde des Salzburger Kurfürsten Ferdinand (bis 1805), der ab 1806 als Großherzog in Würzburg regierte (bis 1814)
  • ab 1815 in Prag lebend; Begründer der böhmischen Nebenlinie der Familie Thurn und Taxis
  • bis 1829 zehn Jahre hindurch jährliche Kuren in Marienbad; laut Johann Nepomuk Felbingers Chronik von Marienbad hat er „in jeder Hinsicht Vieles zur Emporbringung […] des Kurortes Marienbad beigetragen“

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.