Thurn und Taxis, Maximilian Joseph Fürst (Prinz) von

Zurück
no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. 9. Mai 1769 (andere Angaben: 29. Mai 1769) in Regensburg
  2. 15. Mai 1831 in Prag
  3. Militär
  4. Salzburg, Würzburg, Prag

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn von Alexander Ferdinand Fürst von Thurn und Taxis (1704–1773), und dessen dritter Frau Maria Henriette Josepha, geb. von Fürstenberg-Stühlingen (1732–1772)
  • ab 6. Juni 1791 verheiratet mit Maria Eleonore, geb. von Lobkowitz; aus der Ehe gingen sechs Söhne hervor
  • militärische Laufbahn in pfalzbayerischen Diensten, 1790 Oberst der Kavallerie
  • ab 1798 in kaiserlichen Diensten, 1800 Ende der Militärlaufbahn wegen Verwundung (Bestätigung als österreichischer Generalmajor), österreichischer Kammerherr
  • ab 1803 Capitain der Leibgarde des Salzburger Kurfürsten Ferdinand (bis 1805), der ab 1806 als Großherzog in Würzburg regierte (bis 1814)
  • ab 1815 in Prag lebend; Begründer der böhmischen Nebenlinie der Familie Thurn und Taxis
  • bis 1829 zehn Jahre hindurch jährliche Kuren in Marienbad; laut Johann Nepomuk Felbingers Chronik von Marienbad hat er „in jeder Hinsicht Vieles zur Emporbringung […] des Kurortes Marienbad beigetragen“

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.