Artaria, Domenico

Zurück

Basisdaten

  1. 22. Mai 1765 in Blevio
  2. 2. Januar 1823 in Mannheim
  3. Kunsthändler, Verleger
  4. Mainz, Mannheim

Ikonographie

Domenico Artari (1815)[1] (Quelle: Wikimedia)
Aussicht bey dem Churfürstlichen Markt Miesbach (Quelle: Wikimedia)
Blick auf Aschaffenburg von Süden. (Ausschnitt) (Quelle: Wikimedia)
Bildnis Domenico Artaria, Peter Krafft -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Portr�t Domenico Artaria., Peter Krafft - nach 1823 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Artaria, Dominique,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Artaria, Dominique,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn von Giovanni Casimiro Artaria (1725–1797) und dessen Frau Angela, geb. Bosmani
  • 1785 bis 1793 Teilhaber des Wiener Verlags Artaria
  • leitete 1790 bis 1793 gemeinsam mit seinem Bruder Giovanni Maria Artaria die von seinem Vater mitbegründete Verlagsniederlassung in Mainz, deren Angebot er um Landkarten und Musikalien erweiterte und die er 1793 nach Mannheim verlegte (ab 1819 unter dem Namen Artaria & Fontaine)
  • 1791 Heirat mit einer Tochter des Mannheimer Buchhändlers Matthieu Fontaine; das Paar hatte fünf Söhne

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.