Lannoy, Heinrich Eduard Josef von

Basisdaten

  1. 3. Dezember 1787 in Brüssel
  2. 28. März 1853 in Wien
  3. Komponist, Dichter, Dirigent, Musikschriftsteller, Organisator
  4. Graz, Wien

Ikonographie

Eduard von Lannoy, Lithographie von Josef Kriehuber (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Schulzeit (1796 bis 1801) und Studium (1806 bis 1809) in Graz
  • ab 1818 verbrachte er die Konzertsaison alljährlich in Wien; Mitglied des Vorstandes der Ges. der Musikfreunde, dirigierte ihre Konzerte; vom selben Jahr ab Mitglied der Ludlamshöhle in Wien (Vereinsname: Poko der Hühnerschicker)
  • leitete nach dem Tode von Franz Xaver Gebauer (13. Dezember 1822) mit Carl Holz und Ludwig Titze bis 1848 die Concerts spirituels in Wien
  • 1830 bis 1835 Direktor des Wiener Konservatoriums

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.