Carl Maria von Weber an Friedrich Anton Freiherr von Venningen in Mannheim
Mannheim, Dienstag, 27. März 1810

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Euer Exellenz gnädigst ertheilter Erlaubniß gemäß halte ich es für meine Pflicht, denenselben ergebenst anzuzeigen, daß ich Morgen mein Concert* im kleinen Saale geben werde. Ich habe heute einigemal versucht, Ew. Excellenz persönlich diese Anzeige zu machen, war aber nicht so glücklich Ew. Excellenz anzutreffen.

C: M: Frhr. von Weber.

Apparat

Zusammenfassung

teilt Konzerttermin in Mannheim mit, Brief nicht im Tagebuch notiert

Incipit

Euer Exellenz gnädigst ertheilter Erlaubniß gemäß halte ich es

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung in 2 Textzeugen

  • 1. Textzeuge: Original verschollen

    Provenienz

    • 1924: Theaterarchiv Mannheim (Fasz. N III, 1, Nr. 5)
  • 2. Textzeuge: Friedrich Walter, Archiv und Bibliothek des Grossh. Hof- und Nationaltheaters in Mannheim 1799–1839. Bd. I: Das Theater-Archiv, Leipzig 1899, Bd. 1, S. 457

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Friedrich Walter: "Karl Maria von Weber in Mannheim und Heidelberg 1810 und sein Freundeskreis", in: Mannheimer Geschichtsblätter, Jg. 25 (1924), Sp. 43

    Einzelstellenerläuterung

    • „… daß ich Morgen mein Concert“Zum Programm vgl. den Abdruck des Konzertzettels bei Walter 1924 (Sp. 38).

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.