Carl Maria von Weber an Karl Keller in Dresden
Dresden, zwischen Freitag, 3. November 1820 und Mittwoch, 15. Februar 1826

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Herrn

Hofschauspieler Keller

Lieber Keller!

Es wird Morgen Abend bei S. Majestät Musik sein, ohngefähr in der Weise wie wir schon öfter gemacht haben; haben Sie daher die Güte sich um 10 Uhr nebst 4 stimmigen Gesängen sich auf der Brühlschen Terraße zur Probe sich einzufinden.

Ihr vWeber

Eiligst.

Apparat

Zusammenfassung

morgen solle beim König Musik sein, in der Art wie schon öfter; bittet ihn sich auf der Brühlschen Terasse nebst 4st. Gesängen zur Probe einzufinden

Incipit

Es wird Morgen Abend bei S: Majestät Musik sein

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Gotha (D), Forschungsbibliothek (D-GOl)
    Signatur: Autographen. Carl Maria von Weber

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b.S. einschl.Adr.)

Textkonstitution

  • „Ihr“Unsichere Lesung.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.