Notiz zur Ankunft von Johann Nepomuk Hummel in Prag

Zurück

Musikalische Notiz.

Es gereicht mir zum besonderen Vergnügen, dem musikliebenden Publikum, die Ankunft* des als Componisten und ausgezeichneten Klavierspielers so rühmlichst bekannten Hrn. Kapellmeister Hummel aus Wien anzeigen zu können, der uns den Genuß seiner gediegenen Composition und trefflichen Spiels gönnen wird*. Indem ich diese erfreuliche Nachricht früher als seine eigne Anzeige es tun kann, kund thue, glaube ich mir den Dank aller wahren Musikfreunde zu verdienen.

Karl Maria v. Weber,
Direktor der Oper.

Apparat

Entstehung

vgl. TB 9. April 1816

Überlieferung

  • Textzeuge: Kaiserlich Königlich privilegirte Prager Zeitung, Jg. 3, Nr. 102 (11. April 1816), S. 411

    Einzelstellenerläuterung

    • „… dem musikliebenden Publikum, die Ankunft“Vgl. TB-Notiz vom 9. April 1816.
    • „… und trefflichen Spiels gönnen wird“Zu Hummels Konzerten am 19. und 26. April vgl. Webers TB-Einträge sowie seine Aufführungsbesprechung.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.