Anzeige zum Konzert von C. M. von Weber am 26. Mai 1807 in Nürnberg

Zurück

Konzert-Anzeige.

Morgen, als Dienstag den 26sten Mai, wird Endesunterzeichneter bei seiner Durchreise im Gasthof zum rothen Roß eine große musikalische Accademie die Ehre haben aufzuführen. Verschiedene Sinfonien und Ouverturen seiner eigenen Composition, wie auch das neueste Concert fürs Pianoforte, von Herrn Kapellmeister Eberl*, von ihm vorgetragen, werden den Beifall eines Hohen und verehrungswürdigen Publikums nicht verfehlen. Das weitere wird noch durch gedruckte Avertissements näher bestimmt werden.

Nürnberg, den 25. Mai 1807.
Carl Marie v. Weber.

Apparat

Zusammenfassung

Konzertanzeige

Entstehung

25. Mai 1807

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Ziegler, Frank; Jakob, Charlene

Überlieferung

  • Textzeuge: Nürnbergischer Friedens- und Kriegs-Kourier, Nr. 122 (25. Mai 1807)

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Wiederholung der Anzeige ebd., Nr. 123 (26. Mai 1807)

    Einzelstellenerläuterung

    • „… Pianoforte, von Herrn Kapellmeister Eberl“Das neuere der Klavierkonzerte von Anton Eberl war jenes in Es-Dur op. 40, das der Komponist auf seiner Konzertreise 1806 bereits öffentlich vorgestellt hatte, das allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Druck vorlag; vgl. den Bericht zum Leipziger Konzert am 10. April 1806 in: AmZ, Jg. 8, Nr. 29 (16. April 1806), Sp. 462f. Somit ist unklar, ob dieses oder das Konzert in C-Dur op. 32 erklang. Letzteres war bereits 1805 durch Kühnel in Leipzig publiziert worden (VN 439); vgl. Zeitung für die elegante Welt, Jg. 6, Nr. 16 (6. Februar 1806), Sp. 125f. Werke Eberls gehörten in den frühen Jahren neben denen Mozarts zum bevorzugten Repertoir Webers.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.