Abraham, Max

Basisdaten

  1. 2. Juni 1831 in Danzig
  2. 8. Dezember 1900 in Leipzig
  3. Verleger
  4. Leipzig

Ikonographie

Links Max Abraham, im Vordergrund Nina und Edvard Grieg (Quelle: Wikimedia)
Erinnerungstafel an Max Abraham, Leipzig, Talstraße 10 (Quelle: Wikimedia)
Erinnerungstafel an Edvard Grieg am Wohn- und Geschäftshaus Abrahams (Quelle: Wikimedia)
Restitutionsstein für Max Abraham und Angehörige auf dem Südfriedhof in Leipzig (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

wurde 1863 Teilhaber des damals von Julius Friedländer geführten Musikverlags C.F. Peters in Leipzig; er übernahm den Verlag 1880 als Alleininhaber

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.