Schweitzer, Albert

Zurück

Basisdaten

  1. 1875
  2. 1965
  3. Musikwissenschaftler

Ikonographie

Albert Schweitzer, 1955(Deutsches Bundesarchiv) (Quelle: Wikimedia)
Albert Schweitzers Geburtshaus in Kaysersberg (Quelle: Wikimedia)
Kirche Günsbach, Ort der Kindheit und der späteren Einspielungen der Orgelwerke von Johann Sebastian Bach (Quelle: Wikimedia)
Ab 1899 war Schweitzer Vikar an der Nikolaikirche in Straßburg. (Quelle: Wikimedia)
Albert Schweitzer in Lambaréné 1964 (Quelle: Wikimedia)
Das Einzugsgebiet des Ogooué erstreckt sich über den größten Teil Gabuns. Lambaréné liegt im Westen, am Unterlauf des Flusses. (Quelle: Wikimedia)
Albert Schweitzer und Helene Schweitzer-Bresslau (Quelle: Wikimedia)
Albert Schweitzer auf einer Zeichnung von Arthur William Heintzelman (1950er Jahre) (Quelle: Wikimedia)
Albert-Schweitzer-Gedenktafel im australischen Wagga Wagga (Quelle: Wikimedia)
Schweitzer im Jahr 1912. Ölbild von Émile Schneider, Musée d’Art moderne et contemporain de Strasbourg. (Quelle: Wikimedia)
Die nach den Plänen von Albert Schweitzer 1905 gebaute Orgel in der Thomaskirche in Straßburg (Quelle: Wikimedia)
25-Pf-Sondermarke der DDR-Post 1965 zum 90. Geburtstag (Quelle: Wikimedia)
Das Musäushaus in Weimar – Gedenkstätte für Albert Schweitzer (1984) (Quelle: Wikimedia)
Gedenkmarke der Deutschen Bundespost zum 100. Geburtstag 1975 (Quelle: Wikimedia)
5-DM-Gedenkmünze zum 100. Geburtstag (Quelle: Wikimedia)
Museum Albert Schweitzer in Kaysersberg – neben dem Geburtshaus (Quelle: Wikimedia)
Albert-Schweitzer-Denkmal in Weimar (Quelle: Wikimedia)
Deutsche Briefmarke (2000) zum 125. Geburtstag (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

(Datenübernahme aus Bach digital; weitere Informationen siehe dort)

Keine biographischen Angaben gefunden

Kurzbiographie aus einem der folgenden Gründe nicht vorhanden:

  • Daten werden erst zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt
  • Die Recherchen der WeGA waren bislang erfolglos
  • Es handelt sich um eine allgemein bekannte Person, die bereits ausreichend an anderer Stelle erschlossen ist, vgl. etwa den Wikipedia-Link

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.