Zahn, Jakob Conrad

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Kaufmann
  2. Breslau

Biographische Informationen aus der WeGA

  • gründete 1803 einen Quartettverein in Breslau, der bis Mai 1806 aktiv war und in dem sich besonders Friedrich Wilhelm Berner sowie die Brüder Christian Friedrich Uber und Carl Alexander Uber betätigten, Ehrenmitglieder waren u. a. der Flötist Adam und Friedrich Wilhelm Zahn (d. J.); im Zentrum des dort gepflegten musikalischen Repertoires standen Quartette und Konzerte für Flöte, zu besonderen Anlässen wurden aber auch kleinere Opern und Komödien im privaten Rahmen aufgeführt
  • C. M. von Weber schrieb für Zahn die Romanza siciliana für Flöte und Orchester
  • im Breslauer Namensverzeichnis aller stimmfähigen Bürger vom 18. März 1809 als „Zahn, Konrad, Kaufmann, Accise-Bezirk 587“

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.