Gombart

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Gombart & Co Weitere Namen
  2. Musikverlag
  3. Augsburg

Institutionsgeschichtliche Informationen aus der WeGA

  • von Johann Carl Gombart gegründet
  • 1799 ließ Gombart sich von den Brüdern Theobald und Georg Senefelder eine Steindruckerei einrichten und gab im gleichen Jahr den wohl ersten lithographischen Musikdruck Augsburgs heraus
  • ab 1804 wandte er sich wieder dem Notenstich zu; zwischen 1802 und 1811 gab er sieben Originalausgaben von Werken Carl Maria von Webers heraus (Klavierkompositionen Op. 3, 4, 7 und 12; Konzertouvertüre Peter Schmoll op. 8 und Gesänge op. 13)
  • nach seinem Tod führten seine Söhne Carl (1786–1864) und Wilhelm Gombart (1796–1859) zunächst die Verlagshandlung gemeinsam weiter, bis Letzterer 1825 die alleinige Leitung übernahm

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.