Giuliani, Mauro

Basic data

  1. July 27, 1781 in Bisceglie
  2. May 8, 1829 in Neapel
  3. Komponist, Gitarrist

Iconography

(Source: Wikimedia)
Original Cover of Part 1 of Giuliani's Le Rossiniane (Source: Wikimedia)
Bildnis des Mauro Giuliani, J gel, Friedrich - 1801/1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Giuliani, Mauro,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

Studierte verschiedene Instrumente (Gitarre, Violoncello und Flöte), favorisierte im Laufe der Zeit das Gitarrespiel; nach Konzertreisen in Italien und Frankreich ließ er sich 1806 in Wien nieder und wirkte dort als Solist, Lehrer und Komponist bis 1819; dann ging er wieder nach Italien, vermutlich aus persönlichen Gründen, und lebte zunächst in Venedig, dann in Rom und schließlich in Neapel; Weber begegnete ihm 1816 in Prag und rezensierte dessen Konzert vom 6. September 1816 in der K. K. privilegierten Prager Zeitung, Nr. 282 vom 8. Oktober 1816.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.